Essen gehen in Prag – von Böhmisch bis modern

Ich möchte heute mal etwas allgemein über das Thema Essen gehen in Prag schreiben, denn es hat sich die letzten Jahre einiges geändert.

Als klassischer Prag-Tourist möchte man eigentlich mindestens einmal böhmisch essen gehen. Dazu gehören einfach deftige Speisen mit Knödeln (meist sogar 2 Sorten). Man findet noch viele traditionelle Lokale in Prag – nicht nur an den touristischen Hot Spots. Ich möchte sie auch dazu ermuntern ruhig mal abseits der eingetretenen Pfade zu schauen… so manche kleine (lokale) Perle lässt sich entdecken.

An den Hot Spots der Touristen bezahlt man natürlich immer einen deftigen Aufschlag (isst aber immer noch vergleichsweise günstig), deshalb lohnt es sich ruhig mal entlang der Moldau umzuschauen bzw. auch um sein Hotel. Meist findet man dort auch Lokale verschiedenster Art. Die Karte gibt es meist zumindest auch auf Englisch (Deutsch und Russisch findet man allerdings auch öfters).

Die letzten Jahre haben auch viele kleinere, moderne lokale mit täglich wechselndem Angebot aufgemacht. In Bezug auf das Internet ist man in Tschechien aber noch nicht soweit – und findet viele Lokale noch nicht im Internet (oder mit eingeschränktem Angebot, also z.B. keine Tagesmenüs online etc.).

Wir persönlich haben schon manch gutes Lokal entdeckt. Man muss natürlich auch offen für neues sein, aber das setze ich jetzt mal vorraus, wenn man nicht nur die Hot Spots Prags erleben will.

Ich werde noch einige Lokale vorstellen, aber das ist immer nur ein kleiner Einblick in ein sehr sehr breites Angebot in Prag.

In diesem Sinne – Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.